Fußbodenheizung/Heizkörper – Was man wissen sollte

Wegen der Fußbodenheizung dürfen keine Löcher in den Fußboden gebohrt werden.

Hier finden Sie Erläuterungen und Erklärungen, damit Sie effektiv, sparsam und sinnvoll Ihre Wohnung beheizen.

Stellen Sie die von Ihnen als angenehm empfundene Raumtemperatur mit dem Raumthermostat ein. Wenn Sie eine für Sie behagliche Einstellung gefunden haben, verändern Sie diese so wenig wie möglich. Bitte über Nacht oder bei Abwesenheit von weniger als 3 - 4 Tagen die Heizung nicht zurückdrehen. Entscheidend für die einwandfreie Funktion der Fußbodenheizung ist nicht die gefühlte Oberflächentemperatur des Fußbodens, sondern die tatsächlich erreichte Raumtemperatur. Die Temperatur der Fußbodenheizung und damit des Fußbodens wird in Abhängigkeit von der Außentemperatur geregelt und sollte so niedrig wie möglich sein. Vor allem in der Übergangszeit, im Herbst und im Frühjahr, fühlt sich der Fußboden kühl an, liefert aber immer noch genügend Wärme, um eine angenehme Raumtemperatur von 20 ° - 22 ° C zu gewährleisten. Deshalb immer zuerst die Raumtemperatur messen, wenn Sie Zweifel an der korrekten Funktion der Fußbodenheizung haben.

Bitte achten Sie immer darauf, dass alle Räume Ihrer Wohnung zumindest leicht beheizt werden, damit ausgekühlte Wände und Schimmelbildung vermieden werden. Achtung: Keine Dauerlüftung durch schräggestellte Fenster, sondern besser mehrmals täglich Stoßlüften, durch kurzes Öffnen möglichst vieler Fenster. Durch schräggestellte Fenster werden Räume und Wände unnötig ausgekühlt, was zu erhöhten Heizkosten und Schimmelbildung führt.

Sollte ein einzelner Heizkörper, trotz aufgedrehtem Thermostatventil, nicht warm werden, hat sich eventuell Luft darin eingelagert und der Heizkörper wird deshalb nicht mehr durchströmt.

Heizkörper oben warm, unten kalt = Temperatur im Raum ist erreicht - Thermostatventil arbeitet richtig (Stellung 3 entspricht ca. 21°C)

Heizkörper am Thermostatventil warm, gegenüber kalt = Luft im Heizkörper

Wenn Sie mit dem entsprechenden Schlüssel das Entlüftungsventil oben am Heizkörper öffnen, entweicht die eingelagerte Luft. Bitte ein Auffanggefäß unter das Ventil halten und das Ventil schließen, wenn Wasser austritt, ansonsten muss unnötig oft Wasser in der Heizanlage nachgefüllt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk